Warum luftgefüllte Scooter-Reifen ohne Federelemente am besten für die Sicherheit sind

Überblick

  • Reifen sind ein elementarer Bestandteil der Sicherheit und Stabilität von E-Scootern
  • Die meisten im Sharing eingesetzten Scooter verwenden Vollgummi-/Halbvollgummireifen mit Federung oder Luftreifen
  • Jüngste Tests haben gezeigt, dass Luftreifen bei einer Vielzahl von Straßenbelägen und Temperaturen besser abschneiden als Vollgummireifen mit Stoßdämpfern, da sie die Vibrationen um 33 % reduzieren
     
     

Federung oder keine Federung? Die Antwort mag überraschen.

Die meisten im Sharing eingesetzten Scooter verwenden Vollgummi-/Halbvollgummireifen mit Federung oder Luftreifen. Zur Erinnerung: Luftreifen bestehen aus einer zentralen Radnabe, die von einer gummiartigen, meist luftgefüllten Hülle umgeben ist. Da die Reifen eines Rollers zu den kritischsten Komponenten gehören, die sich auf die Traktion und Stabilität auswirken, ist es für Anbieter von Mikromobilität wichtig, in Konstruktionen zu investieren, die die Fahrzeugsicherheit verbessern.

Bei Bird haben wir zielgerichtet mit einem Reifenhersteller zusammengearbeitet, um einen einzigartigen Scooterreifen in Automobilqualität zu entwickeln, der speziell für die harten Anforderungen der Sharing-Mikromobilitätsbranche ausgelegt ist. Unsere inhouse designten und selbst entwickelten Fahrzeuge sind mit speziell entworfenen sechslagigen schlauchlosen Luftreifen ausgestattet. Um Reifenpannen zu vermeiden enthalten sie ein spezielles Dichtmittel.

Wir haben die Eigenentwicklung aus zwei Gründen vorangetrieben:

  • Erstens: Luftreifen bieten in der Regel eine bessere Stoßdämpfung auf einer Vielzahl von Straßenbelägen, einschließlich Schotter und Kopfsteinpflaster.
  • Zweitens: Während Vollgummireifen bei sinkenden Temperaturen steif werden und ihre Traktion verringern, wenn sie am meisten gebraucht wird, kondensiert die Luft in Luftreifen bei kälteren Temperaturen und macht sie so weicher und nachgiebiger.

Jüngste Tests in unserem hochmodernen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Südkalifornien haben dies bestätigt und gezeigt, dass Luftreifen bei einer Vielzahl von Straßenbelägen besser abschneiden als Vollgummireifen mit Stoßdämpfern.
 

 
Wie wir Luftreifen gegen Vollgummireifen mit Federelementen getestet haben

 
Zur Durchführung der Tests verglichen unsere Ingenieure einen Bird Three-Scooter, der mit unseren maßgeschneiderten Luftreifen ausgestattet ist, mit einem in der Massenproduktion hergestellten Scooter-Modell, das von vielen Betreibern weltweit mit halbfesten Reifen und Federelementen (Stoßdämpfern) verwendet wird.

Beide Fahrzeuge wurden mit Prüfgeräten am Lenker ausgestattet, um die vertikale Beschleunigung zu messen, die von Fahrern als Stöße und Vibrationen wahrgenommen wird. Anschließend fuhren wir jedes Fahrzeug mehrmals auf Teststrecken in unserer Testanlage in Kalifornien, die aus Schotter, Kopfsteinpflaster und einer Vielzahl anderer simulierter Straßenbeläge bestehen, genau so, wie sie täglich von Fahrern auf der ganzen Welt genutzt werden.

In jedem Test schnitt das einzigartige schlauchlose Reifendesign des Bird Three besser ab, als der Vollgummireifen mit Federelementen. Die vertikale Beschleunigung war im Schnitt um 33 % geringer, als bei dem getesteten, allgemein genutzten Vergleichsmodell.
 

 
„Die Verringerung der Vibrationen ist von großer Bedeutung, denn sie bedeutet für die Fahrer 33 % mehr Stabilität und Kontrolle bei Unebenheiten und Stößen im alltäglichen Straßenverkehr“, so Scott Rushforth, Chief Vehicle Officer bei Bird. „Luftreifen sind nachweislich besser in der Lage, Vibrationen und niederfrequente Stöße zu dämpfen als Voll- oder Halbfeststoffreifen mit Federung, und dieser jüngste Test bestätigt dies eindeutig.“

Wenn man bedenkt, dass der weitaus größte Teil des CO2-Ausstoßes eines Scooters während seiner Lebensdauer auf die Herstellung entfällt, summiert sich dieser zusätzliche Schutz bei einer Flotte von Zehntausenden von Fahrzeugen schnell.
 

Erfahren Sie mehr

 
Wenn Sie mehr über die Sicherheit und Nachhaltigkeit unserer Fahrzeuge erfahren möchten, z. B. wie das längste Trittbrett der Branche dazu beiträgt, dass unsere Roller fahrstabiler sind als andere, abonnieren Sie den Bird Cities Blog.
 

This is a dialog window which overlays the main content of the page. The modal begins with a heading 5 called "". Pressing the Close Modal button at the bottom of the modal will close the modal.

Wir haben unsere Datenschutzerklärung aktualisiert, um sie besser lesbar zu machen. Erfahren Sie mehr über unsere Änderungen, die am 1. September 2022 in Kraft treten.

Richtlinie lesen   .